Wer darf eigentlich auf Grün ist Lila diskutieren?

clemens , So., 26.02.2017 - 22:58 Uhr

 Ich hatte vor einiger Zeit zu Feminismus recherchiert. Dabei war ich auch auf den Blog Grün ist Lila der Grünen-Partei gestoßen. Die Netiquette habe ich mir aus Neugier durchgelesen. Interessanterweise steht dort folgender Absatz (Hervorhebung nur hier):

Wir bitten um Geduld bei der Freischaltung der Kommentare, da wir nicht rund um die Uhr das Blog moderieren. Zudem besteht kein Anspruch auf Beitrags- und Kommentarfreischaltung. Diese ist davon abhängig, wie und wer diskutiert, welche Perspektiven eingebracht werden und welche Erfahrungswerte es gibt. Demnach behalten wir uns auch vor, Kommentare zurück zu stellen, die dieser Netiquette entsprechen.

Die ersten beiden Sätze sind nichts besonderes. Mir fiel danach jedoch ein Wort besonders negativ auf: wer. Dass die Beitrags- und Kommentarfreischaltung davon abhängt wie diskutiert wird ist üblich. Beispielsweise sollte man die guten Sitten wahren und Beleidigungen oder andere Scheußlichkeiten unterlassen. Es ist möglich seine Meinung auch ohne solche Dinge auszudrücken. Nun frage ich mich aber was das Wort wer darin zu suchen hat. Die Freischaltung hängt dort also davon ab, wer genau diskutiert? Das ist für mich ein starkes Stück! Denn auf das wer sollte es in einer Diskussion niemals ankommen. Vielmehr ist die sachliche/inhaltliche Ebene entscheidend. Auch kann das wer wohl keine Beleidigung oder Ähnliches darstellen. Weiter geht es damit, dass relevant ist welche Perspektiven und Erfahrungswerte eingebracht werden. Ist damit also alles an Kritik an Feminismus dort unerwünscht, egal wie sachlich und zutreffend es ist?

Für mich ist diese Netiquette eine Vorlage für fehlende Neutralität. So kann man jeden missliebigen Beitrag unterdrücken. Zudem scheint im letzten Satz von dem genannten Absatz ein nicht zu fehlen. Kommentare, die der Netriquette entsprechen, sollen wohl kaum zurückgestellt werden. Ich hatte an dem Absatz kurz Kritik auf Twitter geäußert. Eine Antwort gab es dazu nicht. Ob die Netiquette schlicht eine erste schlechte Fassung ist weiß ich nicht. Am Anfang der Netiquette steht übrigens:

Wir laden alle feministischen Menschen ein, hier mit uns zu diskutieren. Wir richten uns ganz explizit an alle feministisch Interessierten, absolut unabhängig von parteipolitischer Zugehörigkeit. Verschiedenen Gedanken und Meinungen lassen so einen Ort für die Reflexion unterschiedlichster Positionen entstehen

.

Der Blog Grün ist Lila ist für mich damit als Informationsquelle gestorben. Dort sind scheinbar nur (bereits oder zukünftige) feministische Menschen erwünscht und nur solche Menschen dürfen oder sollen dort schreiben. Eine richtige Diskussion und Kritik zu dem Thema werde ich damit dort wohl nicht finden können. Schade!

Quellen

http://www.gruen-ist-lila.de/mitreden/