Anwalts-Flatrate ist vor Gericht erstattungsfähig

clemens , Fr., 18.01.2019 - 21:06 Uhr

Laut dem Verwaltungsgericht Bremen ist gemäß Kostenfestsetzungsbeschluss vom 11.01.2019 eine Anwalts-Flatrate eines privaten Klägers in Höhe von 80 Euro pro Monat erstattbar. Es wurde ein Monat der Flatrate in Rechnung gestellt. Gegen den Beschluss kann innerhalb von zwei Wochen nach Bekanntgabe Entscheidung durch das Gericht beantragt werden. Demnach wurden die zu erstattenden Kosten auf 518 Euro festgesetzt. Der Streitwert betrug 5.000 Euro (Auffangstreitwert). Die Summe setzt sich wie folgt zusammen:

1. 3 x 146 Euro Grundgebühr (Gerichtskosten) 438 €
2. Anwalts-Flatrate von frag-einen-anwalt.de 80 €
  Gesamtbetrag = 518 €

Ferner wird gemäß § 247 BGB eine Verzinsung in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz anerkannt.

Update vom 05.02.2018: Der Betrag wurde einschließlich der Anwalts-Flatrate beglichen.